Satzung

  1. Die Initiative „Besser Radeln in Ingolstadt – BRAIN“ ist eine Vereinigung, die sich als unabhängig und politisch neutral versteht und sich zur fachlichen Arbeit nach wissenschaftlichen Grundsätzen verpflichtet.
  1. Mitglied kann jede natürliche Person werden, die bereit ist sich im Sinne des Selbstverständnisses von BRAIN einzubringen. Erwartet werden die Bereitschaft zur Gewinnung von gemeinsamen Erkenntnissen zur Radverkehrsförderung, der Wille zu deren Umsetzung sowie die regelmäßige Teilnahme an den Arbeitstreffen. Sofern sich Mitglieder als Vertreterin/Vertreter der Ansichten oder Interessen von Parteien oder Organisationen verstehen, sollen sie sich bemühen, an der Entscheidungsfindung in der vertretenen Organisation mitzuwirken.
  1. Arbeitsebenen von BRAIN sind die Arbeitstreffen und das Leitungsteam. Das Leitungsteam besteht aus einer Sprecherin / einem Sprecher sowie einer Stellvertreterin / einem Stellvertreter. Das Leitungsteam wird bei einem Arbeitstreffen mit einfacher Mehrheit für die Amtszeit von einem Jahr gewählt.
  1. Zu Arbeitstreffen werden alle Mitglieder elektronisch eingeladen. Verbindliche Beschlüsse können nur gefasst oder Wahlen abgehalten werden, wenn zum Arbeitstreffen mindestens eine Woche vorher elektronisch oder schriftlich eingeladen wurde. In dieser Einladung sind Wahlen oder die zu behandelnden Gegenstände anzugeben. Bei Wahlen müssen mehr als ein Drittel, bei Beschlüssen mindestens drei Mitglieder und ein Mitglied des Leitungsteams erschienen sein. Die Aufnahme eines Mitglieds erfolgt auf einem beschlussfähigen Arbeitstreffen.
  1. Das Leitungsteam führt im Rahmen der Aufgabenstellung und der gefassten Beschlüsse die laufenden Geschäfte nach innen und außen und bereitet die Entscheidungsfindung der Arbeitstreffen vor. Es führt die Mitgliederliste, lädt zu den Arbeitstreffen ein und leitet diese. Die Kommunikation von BRAIN nach außen soll nur über das Leitungsteam oder mit dessen Einverständnis erfolgen.
  1. Bei Arbeitstreffen kann die Bildung von Arbeitsgruppen zu bestimmten Themen vereinbart werden. Auch das Leitungsteam kann Arbeitsaufträge an Arbeitsgruppen oder einzelne Personen vergeben. Die Arbeitsgruppen können in Abstimmung mit dem Leitungsteam eine eigene Teamleitung bestimmen.